Ihr Internet-Browser wird nicht unterstützt

Da Ihr Browser (Programm zum Aufrufen von Internetseiten) leider die aktuellen Sicherheitsstandards und Funktionsweisen unserer Webseite nicht unterstützt, kann Ihnen die Seite nicht korrekt angezeigt und ausgeführt werden.

Bitte laden Sie sich über folgenden Link eine aktuelle Version Ihres Browsers herunter:

Zum Browser-Update

Ihr Internet-Browser wird nicht unterstützt

Da Ihr Browser (Programm zum Aufrufen von Internetseiten) leider die aktuellen Sicherheitsstandards und Funktionsweisen unserer Webseite nicht unterstützt, kann Ihnen die Seite nicht korrekt angezeigt und ausgeführt werden.

Bitte laden Sie sich über folgenden Link eine aktuelle Version Ihres Browsers herunter:

Zum Browser-Update

Bußgeld

Sie wollen Ihren Bußgeldbescheid anfechten?

Jeder 2. Bescheid ist fehlerhaft. Die myRight-Anwälte prüfen - schnell, unverbindlich und kostenlos!

Das Wichtigste vorweg

  • Schon über 40.000 Menschen nutzen myRight
  • Effektiver Schutz vor Fahrverboten und Punkten
  • Einfach online Bescheid anfechten ohne Risiko
{{ errors.first('type') }}

Bekannt aus

Wir sind viele

Schon über 40.000 Menschen nutzen myRight.

Sicher

Effektiver Schutz vor Fahrverboten und Punkten.

Einfach

Einfach online Bescheid anfechten ohne Risiko.

Wie myRight hilft

und unsere Anwälte Ihre Situation beurteilen

Wir lassen Ihren Fall sofort durch die myRight-Vertragsanwälte prüfen. Die Kosten übernehmen immer wir.

Sie bekommen Bescheid, ob und ggf. in welcher Form Ihr Bußgeldbescheid, Punkt in Flensburg oder Fahrverbot rechtswidrig sein könnte und welche Lösungen sich zur Anfechtung empfehlen.

Bescheid kann sicher angefochten werden

Unsere Vertragsanwälte führen Ihr Verfahren, alle Kosten trägt myRight im Rahmen der Kostenlosgarantie oder Ihre Rechtsschutzversicherung.

Eine Verfahrenseinstellung oder zumindest die Reduzierung bzw. Aufhebung des Fahrverbotes ist am wahrscheinlichsten.

Sie haben die Wahl: Nutzen Sie Ihre Rechtsschutzversicherung oder die myRight Erfolgsgarantie.

Bescheid ist korrekt und es bestehen nur geringe Aussichten auf eine Verfahrenseinstellung

Die myRight-Vertragsanwälte werden Ihnen raten, den Bußgeldbescheid zu akzeptieren um so unnötige Kosten für einen Anwalt zu vermeiden.

Die myRight-Prinzipien

Nach einer Studie verzichten 87% der Menschen aus Angst vor Kosten auf den Gang zum Anwalt. Oft schrecken auch Aufwand und Stress davor ab, sich rechtliche Unterstützung zu holen.

Bei myRight machen wir damit Schluss. Stattdessen gelten für unsere Kunden folgende Vorteile:

Schnell- & Einfach-Garantie

Bei uns gibt es das Recht mit nur wenigen Klicks! Bußgeldbescheid hochladen, Kontaktdaten angeben, fertig! Unsere Vertragsanwälte prüfen sofort und meist schon binnen eines Werktags erhalten Sie eine Lösung zu Ihrem Fall.

Kostenlosgarantie

Greift unsere Kostenlosgarantie, dann übernehmen wir alle Kosten für unsere Vertragsanwälte und stellen Sie von allen etwaigen Verfahrenskosten frei. Unsere Kostenlosgarantie greift immer bei Prüfung Ihres Bescheides, ebenso bei der Anfechtung erkennbar rechtswidriger Bescheide.

Greift unsere Kostenlosgarantie nicht, werden unsere Vertragsanwälte mit Ihnen die Kostenübernahme durch Ihre Rechtsschutzversicherung klären. Haben Sie keine Rechtsschutzversicherung, werden unsere Vertragsanwälte zusammen mit Ihnen gesondert die weiteren Schritte erörtern, bevor Kosten entstehen.

Erfolgsgarantie

Wir sind von den Kompetenzen unserer Vertragsanwälte fest überzeugt und prüfen die Qualität unserer Vertragsanwälte in regelmäßigen Abständen. Greift statt unserer Kostenlosgarantie nur unsere Erfolgsgarantie, dann werden unsere Vertragsanwälte Ihr Fahrverbot zumindest reduzieren können, etwa durch die freiwillige Zahlung eines erhöhten Bußgeldes, oder Ihr Fahrverbot kann in eine für Sie günstige Zeit verlegt werden.

Sind unsere Vertragsanwälte nicht erfolgreich, erstatten wir Ihnen alle etwaig entstandenen Verfahrenskosten.

Zu Fuß laufen oder Anfechten?

Warum sich eine genaue Prüfung immer lohnt und der Weg mit myRight der bessere ist.

Ohne myRight

mit myRight

Aufwand

Keiner.

Minimal.

Bescheid mit Handy fotografieren, hochladen, fertig.

Kosten

Sicher.

Chancen auf Reduzierung oder komplette Vermeidung des Bußgeldes vertan. Geld ist in jedem Fall verloren.

Möglicherweise keine.

Greift die myRight-Kostenlosgarantie, übernehmen wir die Kosten. Oder Ihre Rechtsschutzversicherung.

Risiken

Hoch.

Bußgeld und ggf. Fahrverbot unvermeidbar, Risiken werden sich voll realisieren.

Vermeidbar.

Greift die myRight-Erfolgsgarantie, wird Ihr Fahrverbot aufgehoben, reduziert oder wir übernehmen die Verfahrenskosten.

Ärger

Wahrscheinlich.

Beim Blick auf’s Konto werden Sie sich fragen, ob die kostenlose myRight-Prüfung nicht die bessere Variante gewesen wäre.

Keiner.

Sie können sicher sein, mit unseren Vertragsanwälten das Optimale in einer wirklich schwierigen Situation herausgeholt zu haben.

Prüfen lassen

Wie myRight mit Daten & Algorithmen die Bearbeitung von Bußgeldbescheiden revolutioniert

Wer an Anwälte denkt, der denkt meist an Kosten, Aufwand und Ärger. Und bestimmt nicht an kostenlos, einfach und freundlich. Warum eigentlich?

Kann nicht auch für Rechtsdienstleistungen gelten, was in vielen anderen Bereichen Standard ist?

Das dachten sich auch die myRight-Gründer und überlegten, wie mit Hilfe von modernen Datenmodellen, Algorithmen und Online-Services die Bearbeitung von Bußgeldanfechtungen grundsätzlich anders gestaltet werden kann. Das Ergebnis ist myRight mit der Kostenlosgarantie und der Erfolgsgarantie.

Dank der Daten aus unzähligen Bußgeldverfahren unserer Vertragsanwälte können wir in Kombination mit der Einschätzung der Vertragsanwälte zum Beispiel relativ präzise sagen, welche Blitzgeräte rechtswidrige Ergebnisse liefern. Etwa weil Blitzgeräte nicht korrekt geeicht waren oder die Sonne zu bestimmten Tageszeiten unzuverlässige Bilder liefert und Sie trotzdem geblitzt wurden. Wir können deshalb bestimmte Standardfehler schnell und zuverlässig identifizieren. Und deshalb auch in bestimmten Situationen - wie z.B. einer Geschwindigkeitsüberschreitung Prozesskosten verauslagen, weil wir wissen, dass unsere Anwälte für Sie gewinnen werden. Darüberhinaus werden unsere Software und Daten täglich besser, sodass unsere Möglichkeiten zur Prozesskostenübernahme ständig erweitern werden.

Auch unsere Erfolgsgarantie wird erst durch die Hilfe von Datenbanken und Algorithmen möglich. Denn können wir aus unseren Daten ablesen, dass Ihr Fall sehr wahrscheinlich in einem Vergleich enden wird, bei dem zumindest Ihr Fahrverbot reduziert wird, dann können wir Ihnen direkt versprechen, die Prozesskosten zu übernehmen, sollten wir ausnahmsweise einmal eine falsche Einschätzung abgegeben haben.

Die myRight-Anwälte schützen Sie vor fehlerhaften Bescheiden

Wir prüfen sofort und kostenlos

Bitte überprüfen Sie die markierten Felder auf Fehler und Vollständigkeit.
{{ errors.first('type') }}
{{ errors.first('salutation') }}
{{ errors.first('firstname') }}
{{ errors.first('lastname') }}
{{ errors.first('email') }}

Ich habe die Datenschutzbestimmungen und die AGB gelesen und akzeptiere diese.*

{{ errors.first('gtc_and_privacy') }}

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Bußgeld

  • Welche Frist muss ich zwingend beachten?

    In der Regel muss der Einspruch binnen 14 Tagen nach Erhalt eingelegt werden. Danach wird der Bescheid in der Regel rechtskräftig, gegen Fahrverbot und Bußgeld kann nichts mehr unternommen werden.
  • Rote Ampel, Geblitzt, Handy am Steuer - kann myRight bei allen Problemen helfen?

    Ja, zusammen mit unseren Vertragsanwälten können wir grundsätzlich bei allen Bußgeldern im Straßenverkehr helfen. Alleine bei Parkknöllchen oder Bußgeldern außerhalb des Straßenverkehrs können wir regelmäßig nicht helfen.
  • Ich habe einen Anhörungsbogen erhalten. Sollte ich mich jetzt schon bei myRight melden?

    Unbedingt! Je früher wir unsere Vertragsanwälte einschalten können, desto höher ist unsere Erfolgswahrscheinlichkeit. Im schlechtesten Falle werden durch ungünstige Angaben im Rahmen der Anhörung alle Möglichkeiten zum erfolgreichen Einspruch verbaut.
  • Helfen Sie überall in Deutschland?

    Ja. Unsere Vertragsanwälte werden überall für Sie tätig.
  • Statt eines Bußgeldes habe ich einen Fragebogen zur Ermittlung des Fahrers erhalten. Was soll ich tun?

    Wenn Sie gefahren sind, sollten Sie sich direkt bei uns anmelden. Nur so können unsere Vertragsanwälte Ihr Bußgeldverfahren optimal führen. Wenn Sie nicht selbst gefahren sind, sollte sich der Fahrer bei uns anmelden.
  • Die Online-Abwicklung ist mir zu anonym. Sind Sie auch persönlich erreichbar?

    Selbstverständlich! Unsere Vertragsanwälte melden sich bei jedem Kunden individuell und besprechen den Fall. Dabei ist immer Zeit für alle persönlichen Fragen, Sorgen und Bedürfnisse.

Neuigkeiten rund ums Thema Bußgeld

Magazin Single
Strafzettel beseitigen - Alles Wichtige im Überblick

Dr. Jan-Eike Andresen am 29.08.2017 in Bußgeld

Ein Strafzettel ist nicht nur ärgerlich sondern oft auch unbegründet. Nicht selten führen falsche Annahmen und Messungen ungerechtfertigterweise zu einem Strafzettel. Mit einem Einspruch können Sie sich gegen jeden Strafzettel [...]

Lesen
Magazin Single
In Baustelle geblitzt - Alles Wichtige im Überblick.

myRight Redaktion am 29.08.2017 in Bußgeld

An Baustellen gelten keine gesonderten Vorschriften und kein einheitliches Tempolimit. Wurden Sie an einer Baustelle geblitzt, drohen, wie sonst auch, Bußgeld und Fahrverbot. Bußgeldbescheide basieren oft auf fehlerhaften Messungen und [...]

Lesen

Neuigkeiten von myRight

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, sodass myRight Ihnen Neuigkeiten und Wissenswertes rund um Ihr Recht zusenden kann.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an: 030 403 695 251. Zwischen 8 und 18:30 Uhr helfen wir Ihnen gern weiter.

Nach oben