BGH
Recht auf Schadensersatz

Abgasskandal

Schadensersatz sichern mit den Experten im Diesel-Skandal

Ihre Vorteile mit myRight

    • Kein Kostenrisiko

      dank Kostenübernahme

    • Erfolgreiche Durchsetzung

      in über 95% der Fälle

    • Schnelle Einschätzung

      Ihrer persönlichen Situation

    • Diverse Hersteller

      bei denen Ansprüche bestehen

Diesel-Skandal längst nicht vorbei

Immer mehr positive Urteile und Rückrufe von diversen Herstellern zeigen, dass auch aktuelle Motoren betroffen sind. Prüfen Sie jetzt Ihre Marke.

{{ errors.first('brand', 'quickentry-intro') }}

Eigenen Anspruch prüfen

{{ errors.first('brand', 'quickentry-calculator') }}
{{ errors.first('model', 'quickentry-calculator') }}
{{ errors.first('mileage', 'quickentry-calculator') }}
{{ errors.first('year_of_purchase', 'quickentry-calculator') }}
{{ errors.first('lci', 'quickentry-calculator') }}
{{ errors.first('lci_existed', 'quickentry-calculator') }}
Alle Felder sind Pflichtfelder.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vielen Dank für Ihre Interesse!

Ihr Diesel ist voraussichtlich vom Diesel-Skandal betroffen.

Unsere Empfehlung:

Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Schadensersatzansprüche.


In den vergangenen Monaten wurden weitere Details zu manipulierten Motoren bekannt. Daher besteht die Möglichkeit, dass auch für Ihr Fahrzeug Anspruch auf Schadensersatz besteht.

{{ errors.first('salutation', 'quickentry-result') }}
{{ errors.first('firstname', 'quickentry-result') }}
{{ errors.first('lastname', 'quickentry-result') }}
{{ errors.first('email', 'quickentry-result') }}

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.*

{{ errors.first('privacy', 'quickentry-result') }}
Alle Felder sind Pflichtfelder.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das tut uns leid!

Aktuell kann Ihnen myRight keine Klage empfehlen, die Chancen auf Schadensersatz bietet.

Unsere Empfehlung:

Die Prüfung Ihrer eingegebenen Daten hat ergeben, dass Sie aktuell keine Ansprüche gegenüber dem Hersteller geltend machen können. Die Kombination aus Automarke, Kilometerstand, und Kaufjahr bietet momentan nur sehr geringe Chancen auf Erfolg.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Chancen in Ihrem Fall in Zukunft bessern, deshalb Raten wir Ihnen es zu einem späteren Zeitpunkt einfach noch einmal zu versuchen.


So hilft myRight Ihnen im Abgasskandal
Kompetent und ohne Kostenrisiko

Jetzt einfach und zuverlässig Recht bekommen

Mit myRight können Sie im Abgasskandal nichts falsch machen. Melden Sie sich unverbindlich für die Prüfung Ihres Fahrzeugs im Diesel-Skandal an, wir übernehmen alles Weitere.
Stehen die Chancen gut, dass Sie für Ihren Schummel-Diesel Schadensersatz vom Hersteller bekommen, lassen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen.
Im Anschluss kümmern sich ausgewählte Vertragsanwälte um Ihren Fall.

Einfache Anspruchsprüfung
Zuverlässig Recht bekommen

Mehr Hersteller und Motoren vom Diesel-Skandal betroffen!

Dass beim Motor EA189 des Volkswagens-Konzerns (VW, Audi, Skoda, Porsche, Seat) getrickst wurde, ist seit Jahren bekannt. Mittlerweile zeigt sich aber, dass der Abgasskandal deutlich weitere Kreise zieht...
Auch bei aktuellen VW Motoren wie dem EA288 werden mittlerweile Urteile gegen VW gefällt. Bei anderen Herstellern werden Manipulationen der Abgaswerte ebenfalls vermutet und teilweise bereits belegt. Egal ob Mercedes, BMW, Volvo, Mitsubishi oder andere Marken – Alle Dieselfahrer sollten ihre persönliche Situation umgehend prüfen!

Unsere Erfolge sprechen für sich

LG Ellwangen · November 2018
Fahrzeug
Km-Stand
VW Tiguan
gekauft als Neuwagen in 2013
und bereits wieder verkauft
100.200
bei Verkauf
LG Offenburg · April 2019
Fahrzeug
Km-Stand
Audi Q3
gekauft als Gebrauchtwagen in 2013
98.000
LG Aurich · Februar 2019
Fahrzeug
Km-Stand
VW Caddy
gekauft als Gebrauchtwagen in 2015
25.000
LG Halle · Februar 2019
Fahrzeug
Km-Stand
Audi Q3
gekauft als Neuwagen in 2015
50.000
LG Duisburg · September 2018
Fahrzeug
Km-Stand
Skoda Fabia
gekauft als Neuwagen in 2012
90.000

Tausende weiterer Einzelklagen wurden erfolgreich abgeschlossen oder zu Gunsten unserer Kunden verglichen.

Kein Verfahren wurde von myRight rechtskräftig verloren. Die geführten Verfahren wurden entweder direkt durch Sieg vor Gericht beendet, freiwillig von den Herstellern verglichen oder noch nicht rechtskräftig entschieden.

Ohne Anwaltskosten zu Ihrem Recht

Dank dem myRight Sofort-Rechtsschutz oder einer Abrechnung über Ihre Rechtsschutzversicherung

Wir prüfen für alle Geschädigten kostenfrei und unverbindlich ob wir eine Lösung anbieten können um zu ihrem Recht zu kommen. Bei Verbrauchern ohne Rechtsschutzversicherung arbeiten wir immer auf Erfolgsbasis. Wir tragen für Sie die Anwalts- und Prozesskosten und berechnen nur im Erfolgsfall eine Provision. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, verzichten wir sogar auf die Erfolgsprovision.

Sie haben Ihren Diesel mit Wertverlust verkauft oder in Zahlung gegeben.

Dann schuldet Ihnen der Hersteller einen Schadensersatz in Form einer Nachzahlung. Ihr bereits erfolgter Verkauf und das erhaltene Geld bleiben hiervon unberührt.


Sie fahren Ihren Schummel-Diesel noch.

Dann ist der Hersteller zur Rückabwicklung des Kaufvertrags verpflichtet. Sie bekommen den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurück. Diese Rückzahlung liegt in der Regel deutlich über dem aktuellen Marktwert des Autos. Zusätzlich sprechen die Gerichte Ihnen in den meisten Fällen Zinsen zu, so dass die Rückzahlung sogar die Höhe des Kaufpreises erreichen kann.


Das sagen unsere Kunden

» Ich habe meinen Diesel mit großem Verlust verkauft, da die Zukunft des Diesels unklar ist. Bei myRight habe ich mich angemeldet um diesen Verlust zurück zu erhalten. Alle meine Fragen konnten schnell beantwortet und Probleme gelöst werden. «

» Sie waren so freundlich mir die Klageschrift zur Einsicht zur Verfügung zu stellen. Ausgezeichnete Arbeit. Ich teile Ihre kritische Einschätzung zu den VW Manövern mittels deren VW die Unabhängigkeit der Justiz zu beeinflussen versucht. Ich sehe die Erfolgsaussichten vor dem BGH sehr positiv. Ein Fall der Rechtsgeschichte schreibt. «

» Seit dem Software-Update an meinem Diesel ist der Verbrauch höher und die automatische Ausrichtung der Scheinwerfer ist fehlerhaft. Zum Glück habe ich mich bei myRight angemeldet. Die Zusammenarbeit war immer sehr gut und ich freue mich über die aktuellen Informationen zum Stand meines Verfahrens. «

» Meines Erachtens ist bei myRight alles in bester Ordnung. Mir gefallen die Klarheit der Falldarstellung und die Erklärungen. Vor allem aber das Kämpferische in ihrem Ansatz. «

» Ich bin mit myRight sehr zufrieden. Auch damit, wie die Presse über myRight berichtet. Denn dass nur eine Provision bei Erfolg anfällt und mir Sachverhalte jederzeit erklärt werden, ist etwas, das ich woanders nicht bekomme. «

» Ich finde es positiv, dass Sie die Sammelklage gegen VW als Mittel im deutschen Rechtswesen etablieren wollen. Als Einzelner würde ich keine Klage gegen einen Großkonzern anstrengen. «

Häufig gestellte Fragen zum Thema Abgasskandal

  • Was für Kosten kommen auf mich zu, wenn ich meine Rechtsschutzversicherung nutze?

    Es kommen keine Kosten, außer eine eventuelle Selbstbeteiligung, auf Sie zu. Die Höhe einer eventuellen Selbstbeteiligung entnehmen Sie bitte Ihrer Police. Des Weiteren entfällt unsere Erfolgsprovision für Sie. Auch im Einzelklageverfahren tragen Sie nicht das Kostenrisiko: Direkt nach der Mandatierung der myRight-Vertragsanwälte, wird dieser bei ihrer Versicherung eine Anfrage zur Kostendeckung stellen. Sollte ihre Versicherung diese Zusage erteilen, tragen Sie, neben einer eventuell anfallenden Selbstbeteiligung, keine weiteren Kosten. Sollte ihre Versicherung die Zusage verweigern, werden unser Vertragsanwälte die bis dato nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) entstandenen Gebühren ihnen gegenüber nicht erheben.
  • Ich habe einen Gebrauchtwagen. Kann auch ich Schadenersatz verlangen?

    Ja. Für die Frage nach Schadensersatz spielt es keine Rolle, ob Sie ein neues oder gebrauchtes Auto gekauft haben. Entscheidend ist alleine, dass Ihnen beim Kauf des Autos nicht klar war, dass in dem Auto eine illegale Abschalteinrichtung verbaut ist. Schließlich konnten Sie vorher nicht wissen, dass der Gebrauchtwagen vom Dieselskandal betroffen war und haben somit zuviel bezahlt.
  • Kann ich nur klagen, wenn ich einen VW habe?

    Nein. Die Abschalteinrichtung, auf die sich die Klagen von myRight beziehen, wurde auch in Modelle der folgenden Automarken eingebaut: Mercedes, VW, Audi, Seat, Skoda, BMW, Porsche, Opel. Bei diversen anderen Herstellern gibt es zumindest einen Verdacht, dass unerlaubte Abschalteinrichtungen z.B. in Form von Thermofenstern eingebaut wurden. Daher ist schon jetzt eine Klage bei diversen Marken möglich. Bei anderen Marken ist zumindest eine Anmeldung sinnvoll um reagieren zu können, wenn die Rechtssituation klarer wird. Diese Prüfung führen wir für Sie durch.
  • Kann ich auch klagen, wenn ich meinen Wagen bereits verkauft habe?

    Ja. Durch Bekanntwerden der illegalen Abschalteinrichtung in den Schummel-Dieseln ist deren Marktpreise drastisch gesunken. Hinzu kommt, dass diesen Autos bei Ausbleiben eines Software-Updates der Entzug der Zulassung droht. Daher ist Ihr Schaden keineswegs durch einen Verkauf behoben. Klagen nach dem Verkauf sind möglich und waren bereits erfolgreich.
  • Warum verlangt myRight eine Erfolgsprovision, wenn ich keine Rechtsschutzversicherung besitze?

    Die Klagen gegen Konzerne wie Volkswagen sind eine sehr aufwendige und schwierige Angelegenheit. Daher arbeitet myRight bei diesen Prozessen mit top Anwälten mit weitreichenden Erfahrungen in ähnlich komplexen Fällen zusammen. Hinzu kommt das Risiko, dass nicht alle Fälle gewonnen werden können. Diese Prozess- und Risikokosten müssen von uns getragen werden, weshalb wir bei Kunden ohne Rechtsschutzversicherung eine Erfolgsprovision erheben.
  • Kann ein Unternehmen wie myRight wirklich gegen einen großen Konzern wie VW erfolgreich sein?

    Ja, das können wir und wir haben es auch bereits bewiesen. Dadurch, dass wir mit international renommierten Anwaltskanzleien zusammenarbeiten und bereit sind, die Rechte unserer Kunden über mehrere Instanzen durchzufechten, sind wir in der Lage gegen Konzerne wie VW zu bestehen. Unsere Klagen liegen z.T. mittlerweile beim Bundesgerichtshof und wir kämpfen für eine Vorlage an den Europäischen Gerichtshof.

myRight setzt ihr Recht durch

Wir prüfen Ihren Anspruch sofort und kostenlos

Bitte überprüfen Sie die markierten Felder auf Fehler und Vollständigkeit.
{{ errors.first('brand', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('model', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('mileage', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('year_of_purchase', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('lci', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('lci_existed', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('salutation', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('firstname', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('lastname', 'exhaust-register') }}
{{ errors.first('email', 'exhaust-register') }}

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.*

{{ errors.first('privacy', 'exhaust-register') }}

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neuigkeiten von myRight

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, sodass myRight Ihnen Neuigkeiten und Wissenswertes rund um Ihr Recht zusenden kann.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an: 030 568 499 96. Zwischen 8 und 18:30 Uhr helfen wir Ihnen gern weiter.

Nach oben