Thomas Cook Insolvenz
Bei myRight anmelden und vollständige Entschädigung fordern

Hat Sie die Pleite des Thomas Cook Konzerns kalt erwischt? Kostet die unzureichende Absicherung Ihrer geleisteten Zahlung Sie bares Geld? myRight hilft Ihnen die volle Höhe Ihrer Ansprüche zurück zu holen.

Was Sie jetzt wissen sollten

  • Thomas Cook hat alle Reise für 2020 abgesagt! Im Schnitt dürfte jede betroffene Familie 2.350 Euro verloren haben.
  • Die Zahl der Betroffenen ist auf schätzungsweise 700.000 Reisende gestiegen. Die Entschädigung für jeden einzelnen dürfte damit noch weiter gesunken sein.
  • Der Insolvenzversicherer Zurich Insurance plc möchte bereits Anfang Dezember eine erste Bilanz ziehen. Melden Sie Ihre Ansprüche jetzt noch an!
cook
  • myRight fordert für alle Mitglieder die Entschädigung der geleisteten Reisezahlungen von der Bundesregierung.
  • Sie haben bisher nur eine Anzahlung geleistet? Auch in diesem Fall haben Sie einen Anspruch auf die volle Erstattung.
  • myRight übernimmt für Sie alle Kosten der Forderungsdurchsetzung. Nur wenn Sie Ihr Geld erhalten, behalten wir eine faire Erfolgsprovision.
Zur Anmeldung

Bekannt aus

Thomas Cook hat alle Reisen für 2020 abgesagt

Was das für Betroffene bedeutet?

Die Entschädigungssumme pro Kunde wird noch geringer ausfallen

  • Mit der Absage aller Reisen für 2020 ist die Zahl der Betroffenen auf schätzungsweise 700.000 angestiegen.
  • Ein Teil der Reisenden hat zwar erst Anzahlungen auf den Reisepreis geleistet, aber auch diese müssen erstattet werden.
  • Die Versicherungssumme von 110 Mio. € wird also unter noch mehr Anspruchsberechtigten aufgeteilt. Das heißt jeder einzelne erhält einen noch geringeren Teil seiner Kosten erstattet.

Der Insolvenzversicherer möchte bereits Anfang Dezember eine erste Bilanz ziehen

  • Bisher haben erst ca. 150.000 Betroffene Ihren Schaden beim Insolvenzversicherer Zurich Insurance plc angezeigt.
  • Auch wenn Sie erst vor kurzem von der Absage Ihrer Reise erfahren haben, sollten Sie schnell handeln.
  • Der Dienstleister KAERA wurde von Zurich beauftragt, die Abwicklung zu koordinieren. Alle Informationen wie Sie Ihren Schaden anmelden, finden Sie in unserem Magazin.

myRight holt Ihr Geld zurück!

Wie myRight Ihnen hilft

Wie Betroffene mit myRight zum Geld kommen

myRight hat für die Betroffenen Thomas Cook-Kunden die Rechtslage analysiert. Eigentlich müsste jede Buchung einer Pauschalreise in Europa über eine effektive Pflichtversicherung abgesichert sein.

Ziel: Im Falle der Insolvenz des Reiseveranstalters bekommt jeder Kunde wenigstens sein Geld zurück. Doch in Deutschland gibt es eine Regelung, wonach die Versicherung Ihre Haftung beschränken kann. Da die Schadensbeträge die Haftungsgrenze weit überschreiten, dürfte jeder Thomas Cook-Kunde nur eine recht geringe Quote bekommen.

myRight verklagt den Staat

Hätte der Staat Haftungsbeschränkung nicht eingeführt, würde heute jeder Kunde voll entschädigt werden. Zusammen mit anderen Reiserechtsexperten ist daher myRight der Meinung, dass der Staat die Schäden der Thomas Cook-Kunden voll tragen muss.

Für jeden Kunden fordern wir als Rechtsdienstleister deshalb den Staat auf, den entstandenen Schaden zu übernehmen. Weigert sich der Staat, werden wir die Ansprüche der Geschädigten zusammen mit unseren Vertragsanwälten gerichtlich durchsetzen.

Wie myRight Ihnen hilft
Wie myRight Ihnen hilft

Keine Anwaltskosten mit myRight

3.500 Euro - so hoch ist das durchschnittliche Prozesskostenrisiko einer Familie, die ihre Ansprüche gerichtlich durchsetzen möchte (Streitwert 2.350 Euro, zwei Instanzen).

Aufgrund der hohen Anwalts- und Gerichtskosten in Deutschland trauen sich viele Betroffene nicht, ihr Recht einzufordern - obwohl sie eigentlich im Recht sind.

myRight übernimmt deshalb alle Anwalts- und Gerichtskosten und bekommt nur bei Erfolg eine Provision. Und wer seine Rechtsschutzversicherung bei myRight nutzt, der spart sogar die Erfolgsprovision.

myRight macht Schwieriges ganz einfach

Die Thomas Cook-Insolvenz wirft eine Reihe komplexer Rechtsfragen auf. Es ist wahrscheinlich, dass diese Fragen im Ergebnis vom Europäischen Gerichtshof geklärt werden müssen. Und weil der Staat viel zu verlieren hat, wird er sich möglicher Weise mit viel Kraft verteidigen.

myRight ist spezialisiert auf schwierige Fälle und arbeitet mit den führenden Anwälten in Deutschland zusammen. Aber unsere Kunden müssen nicht mehr tun, als uns einfach online zu beauftragen. So wird Schwieriges ganz einfach!

Wie myRight Ihnen hilft

Einfach & ohne Anwaltskosten zum Geld

Ihre Möglichkeiten als Reisender mit Thomas Cook

Free

0€ /Monat

Premium

9,99€ /Monat

Premium Flex

29,99€ /Monat

Ohne Anwaltskosten

Kostenübernahme vor Gericht 1

Erfolgsprovision ohne Gerichtsverfahren 2

39,99%

0 %

0 %

Erfolgsprovision mit Gerichtsverfahren 3

39,99%

19,99%

19,99%

Erfolgsprovision für Rechtsschutzversicherte 4

0%

0%

0%

Außergerichtliche Durchsetzungen aller anderen Geldforderungen

Nein

Monatlicher Beitrag

0 €

9,99 €

29,99 €

Mindestlaufzeit

Nein

12 Monate

4 Wochen

Auswählen

Auswählen

Auswählen

  • 1. myRight trägt alle Kosten der zweckmäßigen gerichtlichen Durchsetzung, inklusive aller Anwalts- und Gerichtskosten sowie die Kosten im Falle des Unterliegens.
  • 2. myRight wird den Schuldner zunächst außergerichtlich zu einer Zahlung auffordern. In den Premium-Tarifen fällt hierfür keine Erfolgsprovision an.
  • 3. Leistet der Schuldner nicht in angemessener Frist, wird myRight die Forderung gerichtlich durchsetzen. In dem Fall fällt die genannte Erfolgsprovision an
  • 4. Soweit eine Rechtsschutzversicherung die gesetzlichen Kosten der Forderungsdurchsetzung übernimmt, entfällt die Erfolgsprovision.

Die myRight Mitgliedschaft

Was sind die Vorteil für Thomas Cook Geschädigte

Was ist die Mitgliedschaft und wofür brauche ich Sie?

  • Jede Durchsetzung beginnt mit einer Zahlungsaufforderung an den Schuldner. Dafür müssen wir Ihren Sachverhalt prüfen und eine individuelle Zahlungsaufforderung erstellen. Die damit verbundenen Kosten, sind über die Premium Mitgliedschaft abgedeckt.
  • Wählen Sie die kostenlose Mitgliedschaft (Free), dann arbeiten wir auf Erfolgsbasis und erhalten nur dann eine faire Provision, wenn auch Sie Geld erhalten.
  • Sollte eine Zahlungsaufforderung nicht ausreichen und wir müssen Ihre Forderung vor Gericht durchsetzen, dann übernimmt myRight für seine Mitglieder alle Anwalts- und Gerichtskosten. Bei einer durchschnittlichen Thomas Cook Reise liegen die Kosten für Anwälte und Gericht bei ca. 3.500€. Dieses Risiko tragen wir für unsere Mitglieder. Im Gegenzug sind wir am Erfolg beteiligt, wenn Sie Geld erhalten.
  • Premium-Mitglieder profitieren bei der gerichtlichen Durchsetzung von einer deutlich geringeren Erfolgsprovision.
  • Zudem sind Premium Mitglieder für 12 Monate abgesichert. myRight übernimmt in diesem Zeitraum die Durchsetzung aller außergerichtlichen Geldforderungen.

Ab welcher Schadenshöhe lohnt sich die Mitgliedschaft?

  • Die Premium-Mitgliedschaft lohnt sich ab einer geleisten Zahlung von 200€. Das heißt auch wenn Sie bisher nur eine Anzahlung geleistet haben, kann die Premium-Mitgliedschaft von Vorteil sein. Zudem sichern Sie sich den myRight-Service mit der Premium-Mitgliedschaft für volle 12 Monate.
  • Sie möchten den myRight Service nicht für volle 12 Monate aber trotzdem von der vergünstigten Erfolgsprovision profitieren? Dann ist Premium Flex das richtige für Sie. Volle Flexibilität mit kurzer Mindestlaufzeit.
  • Sie wollen nichts zahlen? Dann können Sie die kostenlose Mitgliedschaft abschließen. Sie erhalten den gleichen Service wie ein Premium Kunde, zahlen aber nur im Erfolgsfall eine faire Erfolgsprovision.
  • Grundsätzlich gilt: Ein Wechsel zwischen den Mitgliedschaften ist jederzeit nach Rücksprache mit uns möglich.

Was sind Ihre Rechte als Pauschalurlauber?

Urlauber sind gegen Insolvenz des Reiseveranstalters versichert

  • Reiseveranstalter sind in Deutschland dazu verpflichtet von Kunden geleistete Zahlungen gegen Insolvenz zu versichern. Mit Ihren Reiseunterlagen haben Sie einen Sicherungsschein erhalten.
  • Sie können also Ihren gezahlten Reisepreis beim (Insolvenz-)Versicherer, der Zurich Insurance plc, zurückfordern.
  • In Deutschland ist die Versicherungssumme, die ein Versicherer pro Geschäftsjahr zu zahlen verpflichtet ist, jedoch auf 110 Mio. € begrenzt.

Deutsche Pauschalurlauber gucken in die Röhre

  • Der geschätzte Schaden beläuft sich Experten zufolge auf mindestens 500 Mio. €.
  • Thomas Cook Kunden können also vermutlich eine Rückzahlung von lediglich ca. 25% Ihres Reisepreises erwarten.

Wie hilft Ihnen myRight?

Lassen Sie sich das nicht bieten. myRight erklärt, wie Sie trotz unzureichender Versicherungssumme Ihre Ansprüche auf die volle Erstattung Ihres Reisepreises geltend machen.

Absicherung von Pauschalreisen im europäischen Recht

  • Die Pauschalreise-Richtlinie im europäischen Recht sieht eine Haftungsbegrenzung nicht vor. Die Umsetzung in nationales Recht ist somit unzureichend.
  • Damit ist der deutsche Gesetzgeber verantwortlich dafür, dass Thomas Cook Kunden nicht nur auf Ihren Urlaub, sondern auch auf einen Teil Ihres Geldes verzichten müssen. - Das müssen Sie sich nicht gefallen lassen.

Können Kunden Geld vom Staat fordern?

  • In Europa gibt eine Ausfallhaftung nach den Grundsätzen des europäischen Staatshaftungsrechts, denen sich alle Mitgliedstaaten verpflichtet haben.
  • Eine solche Staatshaftung ist dann berechtigt, wenn ein Mitgliedstaat geltendes europäisches Recht nicht ausreichend in nationales Recht umgesetzt hat.
  • Diese Voraussetzungen sind erfüllt! Mit myRight können Sie daher Ihr Geld zurückfordern.

myRight fordert für Sie die volle Entschädigung

  • myRight fordert daher die Erstattung des Reisepreises von der Bundesrepublik Deutschland für Verbraucher ein.
  • Haben wir mit einer Zahlungsaufforderung keinen Erfolg, bringen wir Ihren Anspruch notfalls auch vor Gericht, um Ihnen zu Ihrem Recht zu verhelfen.
  • Melden Sie sich jetzt bei myRight an und sichern Sie sich Ihre Ansprüche auf Rückerstattung.

Melden Sie sich bei myRight an und sichern Sie Ihre Ansprüche

Jetzt anmelden

Bitte überprüfen Sie die markierten Felder auf Fehler und Vollständigkeit.
{{ errors.first('travel_booked') }}
{{ errors.first('travel_started') }}
{{ errors.first('travel_cancelled') }}
{{ errors.first('travel_date') }}
{{ errors.first('cost_arisen') }}
{{ errors.first('travel_cost') }}
{{ errors.first('damage_reported') }}
Wir informieren Sie nach Ihrer Anmeldung darüber, wie Sie Ihren Schaden melden können.
{{ errors.first('compensation_received') }}
{{ errors.first('compensation') }}
{{ errors.first('lci') }}
{{ errors.first('membership') }}
{{ errors.first('salutation') }}
{{ errors.first('firstname') }}
{{ errors.first('lastname') }}
{{ errors.first('email') }}
{{ errors.first('phone') }}

Unsere Rechtsanwälte melden sich bei Ihnen

Ich habe die Datenschutzbestimmungen und die AGB gelesen und akzeptiere diese.*

{{ errors.first('privacy') }}

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

1 myRight wird den Schuldner zunächst außergerichtlich zu einer Zahlung auffordern. In den Premium-Tarifen fällt hierfür keine Erfolgsprovision an.

2 Leistet der Schuldner nicht in angemessener Frist, wird myRight die Forderung gerichtlich durchsetzen. In dem Fall fällt die genannte Erfolgsprovision an.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an: 0800 697 444 8. Zwischen 10 und 16 Uhr helfen wir Ihnen gern weiter.

Nach oben