Die folgende Beiträge haben wir zu dem Schlagwort "myright" gefunden:

VW verklagen: So werden Sie nach dem Fahrverbote-Urteil vom Verlierer zum Gewinner

Drei großer Verlierer hat das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Die Betroffenen des Abgasskandals stehen aber auf einmal sogar etwas besser da als vorher. Sie haben valide Ansprüche, wenn sie VW verklagen – vor allem, wenn Sie einen Betrugsdiesel von VW besitzen.

mehr lesen...

Abgas-Ultimatum: EU-Vorstoß macht Diesel-Fahrverbote unausweichlich

EU-Umweltkommissar Karmenu Vella will von Bundesregierung wirksame Maßnahmen zur Reduzierung der Luftbelastung sehen. Das macht Fahrverbote wahrscheinlicher – und setzt die Betroffenen im VW-Abgasskandal unter Druck. Mit einer Sammelklage können sie sich absichern. Die EU-Kommission wirft Deutschland vor, zu wenig gegen die Schadstoffbelastung der Luft tun. Am 30. Januar muss...

mehr lesen...

Dieselgipfel: Das Kostenrisiko liegt weiter bei den Opfern des Abgasskandals

Auch beim dritten Diesel-Gipfel innerhalb von nur drei Monaten lässt die Bundesregierung die Autokäufer im Stich und schont die Autokonzerne zu Lasten der Betrogenen. Eine Milliarde Euro sollen die Kommunen bekommen, um die Luft in den Städten abgasfreier zu machen. Das heißt: Während VW prächtig verdient, muss der Steuerzahler für Folgen...

mehr lesen...

Sammelklage in Deutschland gegen Volkswagen eingereicht

Über 15.000 Betroffene des Abgasskandals haben am 06.11.2017 über die Online-Plattform myRight.de beim Landgericht Braunschweig Klage gegen Volkswagen eingereicht. Etwa 40 VW-Kunden, der Anwalt Christopher Rother von Kanzlei Hausfeldsowie Vertreter von myRight hinterlegten im Landgericht Braunschweig die entsprechenden Unterlagen. Die Fälle von über 15.000 Betroffenen, die ihre Ansprüche im Zuge...

mehr lesen...

Rekord: myRight-Sammelklage gegen VW knackt die 30.000 Kläger-Marke

Mit aktuell 30.005 Klägern gegen den VW-Konzern im Abgasskandal vertritt myRight die größte jemals in Deutschland organisierte Sammelklage. Anmeldeschluss für Kläger ist der 30. Juni 2017. Wie die Verbraucherschutzplattform myRight heute mitteilte, hätte die Diskussion um Dieselfahrverbote sowie die jüngsten Gerichtsurteile offenbar noch einmal viele Menschen dazu bewegt, ihr Recht...

mehr lesen...

Anmeldeschluss für die 1. Sammelklage bereits am Freitag, 30. Juni.

Die Frist zur Anmeldung für die Teilnahme an der 1. Sammelklage gegen den VW-Konzern endet bereits in 10 Tagen am Freitag, 30. Juni 2017. Die Einreichung der Sammelklage gegen den VW-Konzern ist nach Prüfung aller Unterlagen bis Oktober 2017 vorgesehen. Im Sommer werden die Dokumente der über 25.000 Teilnehmer der...

mehr lesen...