Die folgende Beiträge haben wir zu dem Schlagwort "abgasskandal" gefunden:

Dammbruch bei den VW-Klagen: Ein Hammer-OLG-Beschluss im Sinne der Verbraucher ist da

Eines hat der Konzern bei VW-Klagen immer penibel versucht zu vermeiden – ein negatives Urteil vor einem Oberlandesgericht (OLG). Nun gibt es eins. Für die Betroffenen des Abgasskandals und ihre Klagen ist das eine gute Nachricht.

mehr lesen...

So erkennen Sie, ob Ihr Fahrzeug von einem Fahrverbot betroffen ist

Anhand des Fahrzeugscheins kann jeder schnell feststellen, ob das eigene Fahrzeug von einem Fahrverbot betroffen ist. Wer einen älteren Fahrzeugschein hat, schaut dazu, was in das Feld "Schlüsselnummer zu 1" links oben auf der zweiten Seite des Fahrzeugschein eingetragen ist. In der neueren sogenannten "Zulassungsbescheinigung Teil I" findet man das Feld auf...

mehr lesen...

Wertverlust: Diesel-Schock auf dem Automarkt

Viele Dieselbesitzer spüren die Folgen des Abgasskandals: Wenn sie ihr Fahrzeug verkaufen wollen, gelingt dies nur mit heftigen Preisnachlässen – wenn es überhaupt gelingt. Neue Zahlen belegen, wie problematisch der Diesel-Verkauf inzwischen ist.

mehr lesen...

Neue Abgasskandal-Urteile: Diesel zurückgeben ist für Gerichte selbstverständlich

Wer mit seinem Abgasskandal-Diesel unzufrieden ist, hat gute Karten, eine Rückgabe vor Gericht durchzusetzen. Gleich drei aktuelle  Abgasskandal-Urteile zeigen, dass das VW-Software-Update nicht ausreicht, um Kunden abzuspeisen und auch sonst kein Argument gegen eine Rückgabe greift. Betroffene haben damit gute Chancen, von VW Geld zurück zu erhalten - zum Beispiel,...

mehr lesen...

Verbraucherschutz: Schweizer Verband FRC reicht mit myRight Sammelklage ein

Stichwort Verbraucherschutz: Auch in der Schweiz wehren sich Kunden im Abgasskandal gegen Volkswagen. Über 2.000 Betroffene aus der Westschweiz haben über die Online-Plattform myRight.de beim Landgericht Braunschweig Klage gegen den Autobauer eingereicht. Federführend bei der Sammelklage ist die Westschweizer Verbraucherschutzorganisation Fédération romande des consommateurs (FRC). „Dieser erste zivilrechtliche Prozess ist...

mehr lesen...

2018 kommen Dieselfahrverbote – Betroffene im Abgasskandal können sich absichern

2018 wird das Jahr der Fahrverbote. Inzwischen gibt es 16 Städte und Regionen, in denen das Thema brennt, weil Umweltverbände wie die Deutsche Umwelthilfe oder der BUND vor Gericht Maßnahmen einklagen, um die Luftqualität zu verbessern. Die erste Urteile werden ab Februar erwartet. In Städten wie Hamburg, Stuttgart, Berlin, München,...

mehr lesen...