Magazin Header

Magazin Autounfall

Schmerzensgeldtabellen dienen zur ersten Orientierung

Hamburg, den 15.08.2017


Ein Autounfall ist eine belastende und schwere Situation für alle Beteiligten. Neben materiellen Schäden, Punkten in Flensburg und der Verhängung von Bußgeldern wird unter Umständen sogar ein Fahrverbot ausgesprochen. Bei Personenschäden können schwerwiegende Verletzungen gegeben sein. Egal, ob Querschnittslähmung oder therapeutische Behandlung: Die Folgen können immens sein und den Wunsch nach Wiedergutmachung hervorrufen. In einer solchen Situation können Gerichte auf Antrag ein Schmerzensgeld verhängen. Dessen Höhe ist von vielen Faktoren abhängig. Eine Schmerzensgeldtabelle kann eine erste Orientierung geben. Wer ein Schmerzensgeld einfordern möchte, sollte wissen, nach welchen Maßstäben ein solches berechnet wird.

Ein Autounfall ist eine belastende und schwere Situation für alle Beteiligten. Neben materiellen Schäden, Punkten in Flensburg und der Verhängung von Bußgeldern wird unter Umständen sogar ein Fahrverbot ausgesprochen. Bei Personenschäden können schwerwiegende Verletzungen gegeben sein. Egal, ob Querschnittslähmung oder therapeutische Behandlung: Die Folgen können immens sein und den Wunsch nach Wiedergutmachung hervorrufen. In einer solchen Situation können Gerichte auf Antrag ein Schmerzensgeld verhängen. Dessen Höhe ist von vielen Faktoren abhängig. Eine Schmerzensgeldtabelle kann eine erste Orientierung geben. Wer ein Schmerzensgeld einfordern möchte, sollte wissen, nach welchen Maßstäben ein solches berechnet wird. Viele Unfallopfer haben überzogene Erwartungen und sind später dementsprechend enttäuscht. Gerichtsprozesse wie in den USA, bei denen dem Unfallopfer stellenweise Millionenbeträge zugesprochen werden, sind in Deutschland absolut realitätsfern.

Sinn und Zweck einer Schmerzensgeldtabelle

Der Wortlaut des § 253 II Bürgerliches Gesetzbuch gewährt eine "billige Entschädigung in Geld". Die Gerichte können deshalb kein pauschales Schmerzensgeld gewähren, sondern müssen jeden Fall einzeln beurteilen. Eine Schmerzensgeldtabelle fasst Gerichtsurteile zusammen, bei denen Schmerzensgeld gewährt wurde. Geschädigte können sich aus einer Schmerzensgeldtabelle vergleichbare Streitfälle heraussuchen und einen ähnlichen Schmerzensgeldbetrag einfordern. Spezialisierte Schmerzensgeldtabellen existieren nicht, sondern nur allgemeine Sammlungen. Da bei Verkehrsunfällen immer wieder vergleichbare Situationen und Personenschäden auftreten, ähneln sich viele Gerichtsurteile. Die individuellen Schmerzensgeldvoraussetzungen müssen jedoch bei jedem Verkehrsunfall erneut geprüft werden. Eine Schmerzensgeldtabelle gibt nur eine grobe Richtung vor, in welcher Größenordnung ein Schmerzensgeld gefordert werden kann.

Bekannte Schmerzensgeldtabellen

Es gibt zahlreiche Schmerzensgeldtabellen. Die bekanntesten sind vor allem:

- Die ADAC-Schmerzensgeldtabelle, auch als Hacks/Ring/Böhm bezeichnet
- Die Beck'sche Schmerzensgeldtabelle
- Die Schmerzensgeldtabelle des Oberlandesgerichts Celle

Die Berechnung von Schmerzensgeld ist extrem schwierig. Ganz im Gegenteil zur Berechnung von Blechschäden, die zumeist durch einen einfachen Kostenvoranschlag bestimmt werden können. Mit einem Anwalt für Verkehrsrecht können Gutachten, Kostenvoranschläge und rechtliche Ansichten zu Gunsten des Unfallopfers ausgelegt werden.

Schmerzensgeldtabelle: Berechnung von Schmerzensgeld

Eine Schmerzensgeldtabelle ist eine Ansammlung von Gerichtsurteilen. Bei der Berechnung von Schmerzensgeld werden verschiedene Kriterien zugrunde gelegt. Die Höhe von Schmerzensgeld hängt insbesondere davon ab, wie stark die Verletzungen auf das weitere Leben des Geschädigten einwirken. Außerdem werden Krankenhausaufenthalte, Arbeitsunfähigkeit, therapeutische Maßnahmen und das Ausmaß der Verletzungen berücksichtigt. Psychische Beeinträchtigungen führen nicht immer zu einem Schmerzensgeldanspruch. Verkehrsunfälle gehören zum allgemeinen Lebensrisiko, weshalb ein Schock oder eine Nichtverarbeitung des Unfalls nicht als ersatzfähige Schäden gelten. Wer eine Schmerzensgeldtabelle nutzt, sollte vorrangig auf aktuelle Urteile zurückgreifen. Die Höhe des Anspruches kann stark variieren, da Gerichte sehr oft eine gegenläufige Meinung vertreten.

Beispiele für ein Schmerzensgeld:

- Bei einer HWS-Distorsion und einer Arbeitsunfähigkeit von einer Woche beträgt der Schmerzensgeldanspruch ca. 500 Euro.
- Bei schweren Verletzungen wie einer Querschnittslähmung kann das Autounfall Schmerzensgeld in Ausnahmefällen über eine Millionen Euro betragen.

Wer in einen Verkehrsunfall verwickelt ist, sollte einen Fachanwalt für Verkehrsrecht aufsuchen, der die Rechtsprechung zu Gunsten seiner Mandanten auslegt. Viele Personen lassen sich voreilig auf Kompromisse ein und verschenken dabei immense Geldbeträge. Eine schnelle und umfassende Regulierung durch die jeweilige Haftpflichtversicherung wird zumeist nur durch einen fachkundigen Anwalt erreicht.

Sie benötigen Hilfe?

Die myRight-Vertragsanwälte können Ihren Fall realistisch einschätzen. Kontaktieren Sie uns kostenlos!

Bild: © powell83 – stock.adobe.com

Autounfall

Unfallschutz mit myRight Vertragsanwälten. Nicht auf Schäden sitzenbleiben

Dr. Jan-Eike Andresen

Dr. Jan-Eike Andresen

Jurist, Mitgründer und Leiter der Rechtsabteilung bei myRight

Ähnliche Beiträge

Wozu dient ein Unfallbericht?

Dr. Jan-Eike Andresen am 15.08.2017 in Autounfall

Ein Autounfall ist ein einschneidendes Ereignis: Der Schock sitzt oftmals tief und die Schuldzuweisung an den Unfallgegner kommt wie automatisch über die Lippen. Keiner möchte den Verkehrsunfall verursacht haben: Es [...]

Lesen
Unfall und die Versicherung zahlt nicht?

Dr. Jan-Eike Andresen am 15.08.2017 in Autounfall

Unfall und die Versicherung zahlt nicht? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine Unfallschadensregulierung zu beschleunigen. Nach einem Verkehrsunfall kann sich das Einschalten eines Rechtsanwalts lohnen. Viele Versicherungen versuchen die Schadensregulierung [...]

Lesen
Unfall: Schmerzensgeld einfordern

Dr. Jan-Eike Andresen am 15.08.2017 in Autounfall

Wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde, kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Schmerzensgeld einfordern. Dieses dient zum Ausgleich immaterieller Schäden, d.h. solchen, die nicht vermögensrechtlich sind. Wer bei einem Unfall [...]

Lesen
Kfz Gutachter: Was ist zu beachten?

Dr. Jan-Eike Andresen am 15.08.2017 in Autounfall

Wer in einen Verkehrsunfall verwickelt ist, muss für die beteiligten Versicherungen den Schaden an seinem Fahrzeug schätzen lassen. Dafür kann ein Kostenvoranschlag eingeholt oder ein Gutachter beauftragt werden. Wer unverschuldet [...]

Lesen
Nutzungsausfall: Ihre Rechte nach einem Verkehrsunfall

Dr. Jan-Eike Andresen am 15.08.2017 in Autounfall

Sie wurden unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt und können Ihr Auto nicht mehr benutzen? Den damit verbundenen Nutzungsausfall können Sie geltend machen. Wenn Sie einige Besonderheiten beachten, umgehen Sie typische [...]

Lesen

Deutschlands Beste

myRight wurde zu einer der besten Marken im Bereich Rechtsdienstleistungen und -Anwälte gewählt. Vielen Dank!

Nach oben