Corona Reiseabsage

Prüfen Sie Ihre Möglichkeiten Ihr Geld für abgesagte Reisen zurückzuerhalten

Product Image

Ihre Vorteile mit myRight

    • Kein Kostenrisiko

      dank kostenloser Fallprüfung

    • Top Vertragsanwälte

      der Kanzlei Rogert & Ulbrich

    • Schnelle Einschätzung

      für abgesagte Reisen

    • Geld statt Reisegutschein

      vom Veranstalter fordern

Verbraucher haben Recht auf Rückzahlung

Das Geld für vom Veranstalter abgesagte Reisen muss innerhalb von 14 Tagen zurückgezahlt werden.

BGH-Urteil

Mit myRight Ihre Möglichkeiten
einer Rückerstattung prüfen

Spezialisierte Vertragsanwälte prüfen kostenlos Ihren Fall

Die aktuelle Situation am Reisemarkt ist sehr unübersichtlich. Abhängig von Art, Ziel und Zeitpunkt der Reise haben Verbraucher unterschiedliche Rechte und Möglichkeiten.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich Rat und Unterstützung von Fachleuten einzuholen. Diesen bietet Ihnen myRight in Zusammenarbeit mit der renommierten Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich.

Prüfen Sie jetzt ob, und zu welchen Konditionen wir Ihr Geld zurückholen können.

Familie Flughafen
Geld im Umschlag

Geld statt Reisegutschein

Reiseveranstalter versuchen Ihren Kunden aktuell vor allem Gutscheine anzubieten, wenn Reisen storniert werden.

Die Rechtslage ist hierzu klar: Wenn die Reise nicht wie geplant durchgeführt werden kann und sie vom Veranstalter abgesagt wird, bekommt der Urlauber sein Geld zurück - und zwar binnen 14 Tagen.

Seien Sie sich im Klaren: Wenn Sie einen Gutschein akzeptieren, dann leihen Sie dem Reiseveranstalter Ihr Geld - und das ohne Absicherung.

Gehen Sie kein Risiko ein, sondern fordern Sie jetzt Ihr Geld zurück.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Corona Reiseabsage

  • Was macht myRight / die Kanzlei Rogert & Ulbrich für mich ?

    Die Kanzlei Rogert & Ulbrich bietet Ihnen eine unverbindliche und kostenfreie anwaltliche Einschätzung Ihres Falls. Sofern diese nach Durchsicht Ihrer Unterlagen durch einen Experten der Kanzlei positiv ausfällt, wird Ihnen ein individuelles Angebot zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche unterbreitet.
  • Welche Kosten kommen wann auf mich zu ?

    Die erste anwaltliche Einschätzung Ihres Falls durch die Kanzlei Rogert & Ulbrich ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Sofern diese nach Durchsicht Ihrer Unterlagen durch einen Experten der Kanzlei positiv ausfällt, wird Ihnen ein individuelles Angebot zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche unterbreitet. Sofern Sie zum Zeitpunkt der Reisebuchung über eine Rechtsschutzversicherung verfügten, übernimmt die Kanzlei Rogert & Ulbrich für Sie die Korrespondenz mit dieser in Hinblick auf eine Kostenübernahme durch Ihre Versicherung. Ohne Ihre Einwilligung kommen keine Kosten auf Sie zu.
  • Wie lange dauert es bis ich mein Geld zurückerhalte ?

    Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Zunächst wird der Reiseveranstalter durch die Kanzlei Rogert & Ulbrich außergerichtlich aufgefordert, den von Ihnen gezahlten Reisepreis unverzüglich, spätestens aber binnen einer Frist von zwei Wochen, zurückzuerstatten. Kommt der Reiseveranstalter der außergerichtlichen Zahlungsaufforderung nach, erhalten Sie Ihr Geld in kürzester Zeit.
  • Mein Reiseveranstalter erstattet die Zahlung nicht. Wie geht es weiter?

    Reagiert der Reiseveranstalter auf die außergerichtliche Zahlungsaufforderung nicht, ist die Einreichung einer Klage geboten. Die Dauer eines gerichtlichen Verfahrens lässt sich nicht pauschal vorhersagen und hängt von mehreren Faktoren ab. Sofern seitens Ihrer Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage für die daraus entstehenden Kosten vorliegt, kommen auch dafür keine Kosten auf Sie zu (ausgenommen der Selbstbeteiligung bei Ihrer Versicherung).
  • Muss ich selbst ebenfalls tätig werden?

    Ein eigenständiges Tätigwerden Ihrerseits ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Durchsicht Ihrer Unterlagen durch die Kanzlei Rogert & Ulbrich einige Tage in Anspruch nehmen kann. Möchten Sie in dieser Zeit eigenständig tätig werden, steht Ihnen dies selbstverständlich zu.
  • Ich bin bereits selbst tätig geworden. Kann ich Sie trotzdem beauftragen?

    Selbstverständlich können Sie Ihre Unterlagen trotz Ihres eigenständigen Tätigwerdens zwecks Durchsicht durch einen Experten der Kanzlei Rogert & Ulbrich und anschließender unverbindlicher und kostenfreier anwaltlicher Einschätzung einreichen.
  • Benötigen Sie bei einer Beauftragung meine vorhergegangene Korrespondenz mit dem Reiseveranstalter?

    Sofern Sie bereits eigenständig tätig wurden und darüber hinaus eine Beauftragung der Kanzlei Rogert & Ulbrich beabsichtigen, reichen Sie bitte zur Durchsicht Ihrer Unterlagen zwecks anschließender, unverbindlicher und kostenfreier anwaltlicher Einschätzung durch die Kanzlei Rogert & Ulbrich alle mit dem Reisevertrag in Verbindung stehenden Dokumente ein. Nur sofern alle erforderlichen Dokumente vorliegen, kann die Kanzlei Rogert & Ulbrich eine zuverlässige Einschätzung Ihres Falls vornehmen. In unserem Anmeldeformular finden Sie im Bereich "Dokumenten-Upload" einen Platz für "Sonstige Dokumente".
  • Ich habe vom Reiseveranstalter bereits einen Gutschein(-code) erhalten. Kann ich trotzdem noch eine Rückerstattung des Reisepreises fordern?

    Ob Sie das Angebot eines Gutscheins im Wert Ihres Reisepreises annehmen oder die Rückerstattung des von Ihnen gezahlten Reisepreises fordern, unterliegt allein Ihrer Entscheidung. Haben Sie sich nicht ausdrücklich für die Annahme eines Gutscheins im Wert Ihres Reisepreises entschieden und wird Ihnen die Rückerstattung Ihres Reisepreises verweigert, empfehlen wir Ihnen, alle erforderlichen Unterlagen zwecks Durchsicht durch einen Experten der Kanzlei Rogert & Ulbrich einzureichen. Neben einer unverbindlichen und kostenfreien anwaltlichen Einschätzung Ihres Falls wird Ihnen auch ein individuelles Angebot zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche unterbreitet.
  • Ich habe vom Reiseveranstalter bereits eine Teilerstattung des Reisepreises erhalten. Kann ich trotzdem noch den vollen Reisepreis fordern?

    Sofern Sie die Reise nicht eigenständig storniert und die dabei anfallenden Stornierungsgebühren (Entschädigung) des Reiseveranstalters akzeptiert haben, steht Ihnen die Rückerstattung des gesamten Reisepreises zu. Auch bei einer von Ihnen eigenständig durchgeführten Stornierung der Reise unter Berufung auf unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände am Bestimmungsort, bestehen Chancen, den gesamten Reisepreis zurückzufordern. Die Kanzlei Rogert & Ulbrich bietet Ihnen gerne eine unverbindliche und kostenfreie anwaltliche Einschätzung Ihres Falls.

Eigene Möglichkeit prüfen

kostenlos & unverbindlich

Bitte überprüfen Sie die markierten Felder auf Fehler und Vollständigkeit.
{{ errors.first('salutation', 'register') }}
{{ errors.first('firstname', 'register') }}
{{ errors.first('lastname', 'register') }}
{{ errors.first('email', 'register') }}
{{ errors.first('phone', 'register') }}

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.*

{{ errors.first('privacy', 'register') }}

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neuigkeiten von myRight

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, sodass myRight Ihnen Neuigkeiten und Wissenswertes rund um Ihr Recht zusenden kann.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an: 030 568 499 96. Zwischen 8 und 18:30 Uhr helfen wir Ihnen gern weiter.

Nach oben