Vom VW Abgasskandal betroffen – Myright hilft

Viele Kunden des Konzerns sind vom VW Abgasskandal betroffen. Sie haben nicht nur das Vertrauen in den Autobauer verloren, sondern wollen oft auch Schadensersatzansprüche geltend machen. Besonders simpel ist das über myRight. Bei uns können Sie sich nämlich der VW Sammelklage anschließen, für die die Konditionen ausgesprochen günstig sind. Wie Sie das machen, erfahren Sie im Folgenden.

Bin ich überhaupt vom VW Abgasskandal betroffen?

Nicht jeder, der einen PKW der Marke besitzt, hat ein Recht auf Schadensersatz. Ein Recht auf die VW Entschädigung haben schließlich nur diejenigen, in deren Auto ein Dieselmotor des Typs EA189 mit einem Aggregat, das 1,2, 1,6 oder 2 Liter fasst, verbaut wurde. Ob Sie vom VW Abgasskandal betroffen sind, erfahren Sie also, indem Sie die Motorbezeichnung herausfinden. Oder Sie überprüfen über die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN), inwiefern Sie an der VW Entschädigung teilhaben können. Diese geben Sie online auf der Seite von VW ein. Daraufhin zeigt Ihnen die Webseite an, ob Sie vom VW Abgasskandal betroffen sind. Doch sogar wenn Ihr Gefährt dort nicht aufgelistet ist, dürfen Sie eventuell Schadensersatzansprüche einfordern. Die Liste ist derzeit nämlich noch offen. Ermittler prüfen schließlich, ob nicht weitere Dieselfahrzeuge vom VW Abgasskandal betroffen sind. Unter Umständen könnte dies auch auf andere Marken zutreffen. Unter besonderer Beobachtung stehen derzeit vor allem Audi, Seat und Porsche, für die Sie sich ebenfalls bei myRight anmelden können.

Vom VW Abgasskandal betroffen – wie kann mir myRight helfen?

Für diejenigen, die vom VW Abgasskandal betroffen sind, bietet der Konzern ein Nachrüsten der Fahrzeuge an. Bei dieser Art der VW Entschädigung werden die PKWs zur Werkstatt gebracht, wo man ein Update der Software durchführt. Dies führt dazu, dass die Werte der ausgestoßenen Emissionen reduziert werden. Sie sind dann so hoch, wie der Hersteller ursprünglich angegeben hat. Dennoch erhält man so nicht das Fahrzeug, das man eigentlich kaufen wollte. Schließlich ist anzunehmen, dass dieses Update eine Verringerung der Motorleistung mit sich bringt. Daher sollten die geprellten Kunden weitere Schadensersatzansprüche geltend machen dürfen. VW zahlte bisher jedoch zumindest in Europa noch keinen Ausgleich. In den USA sieht es dagegen anders aus. Dort erhielten die Kunden mehrere Milliarden Dollar, wovon jeder Einzelne knapp 5000 Dollar bekam. Eine weitere Möglichkeit für eine Entschädigung wäre, dass VW das Auto zurückkauft und hierbei den Kaufpreis und nicht den Zeitwert bezahlt. Dies wollen wir mit unseren Vertragsanwälten erstreiten.

Wie melde ich mich bei myRight an, wenn ich vom VW Abgasskandal betroffen bin?

Sind Sie vom VW Abgasskandal betroffen, können Sie sich bei uns anmelden. Dies funktioniert besonders einfach. Dafür müssen Sie sich lediglich bei uns registrieren und Ihre Daten angeben. Somit schließen Sie sich den über 30000 weiteren Kunden an, die wir bereits vertreten. Wir bieten Ihnen übrigens den Vorteil, dass wir nur auf Provision arbeiten. Sollte das Verfahren also gegen Sie entschieden werden, obwohl Sie vom VW Abgasskandal betroffen sind, müssen sie überhaupt keine Zahlungen leisten. Schließen Sie sich also noch heute unserer Sammelklage an, wenn Sie vom VW Abgasskandal betroffen sind.

VW AUDI SKODA SEAT PORSCHE

Abgasskandal:
Ihr Recht ist bares Geld wert!

  • Kaufpreis zurückbekommen, Diesel loswerden
  • Kein Risiko, keine Anwaltskosten dank Sammelklage
  • Schnell und einfach online anmelden
  • Ja, ich bin betroffen vom Abgasskandal und möchte mein Recht auf Schadenersatz geltend machen.
  • Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
    Ihr Recht auf Schadenersatz